Konzept für einen Semantic-Web-basierten Studienführer für Wirtschaftsinformatik an Fachhochschulen im deutschsprachigen Raum

Vera G. Meister

Abstract


Der Beitrag beschreibt die ersten Phasen eines Entwicklungs- und Einführungsprojektes für ein Semantic-Web-basiertes Informationssystem. Es soll Stakeholder von Wirtschaftsinformatik-Studiengängen an Fachhochschulen im deutschsprachigen Raum in relevanten Entscheidungsfällen unterstützen. Grundlage dafür soll eine Anreicherung der über Studiengangswebseiten bereitgestellten Informationen sein. Dafür wurde eine Ontologie entwickelt, die zugleich domänenspezifisch wie auch standardbasiert ist. Ausgehend von einer Beschreibung der Wissensdomäne, erörtert der Beitrag verschiedene Lösungsansätze und entwirft für den präferierten Lösungsansatz ein Systemdesign. Die grundsätzliche technische Umsetzbarkeit wurde durch einen Proof of Concept nachgewiesen. Der Beitrag endet
mit einem kurzen Ausblick auf die weiterführende Arbeit, die sowohl Forschungs- und Entwicklungs- als auch organisationale und Managementaufgaben umfasst.


Volltext:

PDF

Literaturhinweise


AKWI. 2015. Wirtschaftsinformatik an Fachhochschulen im deutschsprachigen Raum. Zugang http://akwi.de, (abgerufen am 18.10.2015).

Allemang, D. und J. Hendler. 2011. Semantic Web for the Working Ontologist. 2nd Ed., Morgan Kaufmann, Amsterdam e.a.

Apache Software Foundation. 2015. Apache Jena Fuseki. Zugang https://jena.apache.org/documentation/fuseki2/, (abgerufen am 18.10.2015).

Apache Software Foundation. 2010. Apache Stanbol. Zugang https://stanbol.apache.org/, (abgerufen am 18.10.2015).

Balzert, H. 2008. Lehrbuch der Softwaretechnik – Software-management. 2. Aufl., Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg.

Beckmann, R.; S. Lindner und S. Werner. 2015. Der Arbeitsmarkt für IT-Fachleute in Deutschland. Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg.

Behrend, W. und V. Damjanovic (Ed.). 2013. Developing Semantic CMS Applications - The IKS Handbook. Salzburg Research Forschungsgesellschaft, Salzburg.

Brickley, D.; S. Corlosquet e. a. 2015. schema.org. Zugang http://schema.org/, (abgerufen am 29.09.2015).

Fagnoni, E. 2014. Business Ontology Toolkit (BOTK). Zugang http://ontology.it/tools/botk4/overview/, (abgerufen am 02.11.2015).

Gesellschaft für Informatik e. V. 2003. “Rahmenempfehlung für die Universitätsausbildung in Wirtschaftsinformatik”. In Informatik Spektrum, Bd. 26/2,

Springer, Heidelberg, S. 1 - 20.

Großmann, N; T. Krogoll und V. Meister. 2005. Ausbilden mit Lernaufgaben. Bd. 1, Christiani, Konstanz.

Herman, I. 2012. Microdata to RDF Distiller. Zugang http://www.w3.org/2012/pyMicrodata/, (abgerufen am 18.10.2015).

Hickson, I. (Ed.). 2013. HTML Microdata. Zugang http://www.w3.org/TR/microdata/, (abgerufen am 18.10.2015).

HRK. 2015a. Hochschulkompass – erweiterte Suche. Zugang http://hochschulkompass.de, (abgerufen am 18.10.2015).

HRK. 2015b. Hochschulrektorenkonferenz. Zugang http://hrk.de, (abgerufen am 18.10.2015).

Ludwig, T. 2014. How to use HTML5 and structured Microdata Schema.org for SEO? Zugang https://ludwig.im/, (abgerufen am 18.10.2015).

Meister, V. 2015. BISE Ontologie - Dokumentation. Zugang http://www.essepuntato.it/lode/lang=de/http://univera.de/FHB/StudyScout/bise_schema.rdf, (abgerufen am 02.11.2015).

Suarez-Figueroa, M.C. 2013. Neon Methodology for Building Ontology Networks: Specification, Scheduling and Reuse. IOS Press, Clifton, VA.


Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks